Unterrichtsfächer

Erfolgreiche pädagogische Therapie seit 1999

Institutsleitung

Dr. paed Thomas Koch


Dietrich- Bonhoeffer-Str. 7

02977 Hoyerswerda

03571 / 407844

lern-eck@ipf-online.net

 

Persönliche Beratung

Mo - Fr    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

(in den sächsischen Schulferien nach Absprache)

Lernschwierigkeiten

 

Lernschwierigkeiten können prinzipiell in jedem Fach, Lernbereich oder Stoffgebiet auftreten. Am bekanntesten und für die Schullaufbahn des betroffenen Kindes am bedeutendsten sind jedoch extreme Lernschwierigkeiten in folgenden Fächern:

  • im Deutschunterricht: Lese-/Rechtschreibschwäche / Legasthenie
  • im Fremdsprachenunterricht: Fremdsprachenlegasthenie
  • im Mathematikunterricht: Rechenschwäche / Dyskalkulie

Lernschwierigkeiten äußern sich nicht nur in schlechten Zensuren, sondern sie führen  auch zu schlechteren Ergebnissen in Schulleistungstests. Sie haben negative Auswirkungen auf die Lernfreude, die Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und die empfundene Schwierigkeit der Aufgaben. Und natürlich wirken sie sich auch auf die weitere Schullaufbahn der betroffenen Kinder aus. Kinder mit Lernschwierigkeiten müssen oft eine schulische Laufbahn absolvieren, die nicht ihrer wirklichen Begabung entspricht.

www.lernschwierigkeiten.de

Ihre schulischen Misserfolge führen Kinder mit Lernschwierigkeiten häufiger als andere darauf zurück, dass sie unkonzentriert sind, ein schlechtes Gedächtnis haben und nicht so begabt sind. Da das vor allem Gründe sind, die sich vom Kind selbst kaum beeinflussen lassen, hat dies negative Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein der Betroffenen. Kinder mit Lern- schwierigkeiten sind oft unglücklich, glauben nichts zu taugen, bei den Klassenkameraden nicht anzukommen, ein Außenseiter und ein Versager zu sein ...

Kinder mit Lernschwächen benötigen vor allem die Hilfe und das Verständnis ihrer Umwelt. Wichtiger noch ist eine kompetente fachliche Förderung, die dem betroffenen Kind hilft, seine Schwierigkeiten zu überwinden.

Deutsch

 

Wenn Lesen und Rechtschreiben zur Qual wird

Nahezu jedes vierte Schulkind in Deutschland hat Schwierigkeiten im Lesen und/oder Rechtschreiben, obwohl es ansonsten gute oder durchschnittliche Lernleistungen erbringt. Schlechte Lese- und Rechtschreibleistungen wirken sich auf die gesamte Schullaufbahn nachteilig aus. 

Langsames und ungenaues Lesen führen zu Beeinträchtigungen in allen Fächern.

  • Fachtexte werden nicht exakt erfasst
  • Aufgaben werden nur teilweise oder falsch gelöst, weil schon die Aufgabenstellung nicht genau verstanden wurde
  • Das Arbeitstempo ist durch die längere Lesezeit deutlich herabgesetzt

 

 

Fehlerhafte schriftliche Leistungen sind im Gegensatz zu Leseleistungen "zu Papier gebracht" und somit noch peinlicher. Von spezifischen Rechtschreibschwierigkeiten betroffene Schüler versuchen nicht selten, 

  • ihre Fehler hinter einer "eigenwilligen" Handschrift zu verbergen
  • das Schreiben ganz zuvermeiden

 

Lese- und rechtschreibschwache Schüler müssenimmer befürchten, wegen ihrer Fehlleistungen ausgelacht zu werden, müssen ständig Misserfolge verkraften und reagieren häufig mit Verhaltensauffälligkeiten.

Fremdsprachen

 

Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Latein bleiben so manchem Schüler fremd

Das Erlernen einer Fremdsprache stellt an jeden Schüler hohe Anforderungen. Wer bereits mit dem Erlernen der Muttersprache in Wort und Schrift Probleme hatte, tut sich oft auch beim Erlernen der Fremdsprachen schwer. Viel Zeit verbringen die Schüler mit dem Einüben der Vokabeln. Um diese aber auch in sprachlichen Situationen anwenden zu können, bedarf es spezieller Übungen. In der Kleingruppe oder im Einzelunterricht üben die Dozenten mit den Schülern grammatische Strukturen, führen Gespräche, trainieren die Hörfähigkeit und fördern vor allem die Freude am Erwerb der fremden Sprache.

 

Was für Schüler ohne Lernstörung schon schwierig erscheint, wird für Schüler mit

Lese- und/oder Rechtschreibschwäche (LRS) zum Stolperstein. Da Englisch zu den Hauptfächern zählt, kämpfen die lese- und/oder rechtschreibschwachen Schüler auch in Englisch um gute Noten. Schließlich wollen sie den Schulabschluss erreichen, der ihrer Intelligenz und Begabung entspricht.

Mathematik

 

Wenn die Welt der Zahlen verschlossen bleibt und das Mathebuch ein Buch mit sieben Siegeln ist

"Bereits in der Grundschule gehörte Mathematik nicht zu ihren Lieblingsfächerп. Wir haben stets viel geübt und immer gerade noch eine Drei geschafft. Doch jetzt in Klasse 6 können wir als Eltern schon kaum noch helfen. An die oberen Klassenstufen will ich noch gar nicht denken", berichtet Michaelas Mutter in der ersten Beratung.

Ist auch Ihr Kind den schulischen Anforderungen in Mathematik noch nicht oder nicht mehr gewachsen? Dann rufen Sie uns an und vereinbaren einen Beratungstermin.

 

Wir lernen Ihr Kind kennen und ein erfahrener Mathematiklehrer prüft die mathematischen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Anschließend beraten wir gemeinsam, wie die Förderung genau für Ihr Kind gestaltet sein muss, um die Mathenote zu stabilisieren oder zu verbessern.

Häufig müssen Lücken aus den vorangegangenen  Schuljahren geschlossen werden. Erst dann kann der aktuelle Stoff wirklich verstanden werden und dauerhafte Verbesserungen werden erzielt. Gleichzeitig wird auch der aktuelle Stoff wiederholt und gefestigt. Durch die individuelle Betreuung durch geschulte Fachkräfte ist es schon bald möglich, das Selbstbewusstsein, die Freude am Lernen und die Leistungen in Mathematik zu verbessern.

Physik

 

Wenn die Welt der Naturerscheinungen verschlossen bleibt und das Ohm’sche und das Induktionsgesetz ein Buch mit sieben Siegeln sind

“Bereits ab Klasse 6 gehörte Physik nicht zu ihren Lieblingsfächern. Sie musste stets viel üben und auswendig lernen, um immer gerade noch eine Drei zu schaffen. Doch jetzt in

Klasse 8 können wir als Eltern schon kaum noch helfen. An die oberen Klassenstufen will ich noch gar nicht denken“, berichtet Sandras Mutter in der ersten Beratung. Ist auch Ihr Kind den schulischen Anforderungen in Physik noch nicht oder nicht mehr gewachsen? Dann rufen Sie uns an und vereinbaren einen Beratungstermin.

 

Wir lernen Ihr Kind kennen und ein erfahrener Physiklehrer prüft die physikalischen und astronomischen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Anschließend beraten wir gemeinsam, wie die Förderung genau für Ihr Kind gestaltet sein muss, um die Physiknote zu stabilisieren oder zu verbessern.

Häufig müssen Lücken aus den vorangegangenen Schuljahren geschlossen werden. Erst dann kann der aktuelle Stoff wirklich verstanden werden und dauerhafte Verbesserungen werden erzielt.

Gleichzeitig wird auch der aktuelle Stoff wiederholt und gefestigt. Durch die individuelle Betreuung durch ausgebildete Lehrer ist es schon bald möglich, das Selbstbewusstsein, die Freude am Lernen und die Leistungen in Physik zu verbessern.

© Copyright by Thomas Koch   2019    All Rights Reserved.